Im Interview erzählt Bernhard Schöner, Marketingleiter des Refrigeration- und Heating-Spezialisten DAIKIN, von den Chancen und Herausforderungen bei der Implementierung unternehmensweit gültiger Werte und Strukturen.

Bernhard Schöner, Marketingleiter DAIKIN
EIN BESONDERER HIGHEND-ANBIETER
Agenturleistungen
Analyse / Recherche
Bildsprache
C-Level-Beratung
Corporate Design
Kampagnen
Positionierung
Public Relations
Strategie Workshops
Unternehmenswerte
Website

Bernhard Schöner war als Berater und Agenturleiter tätig, bevor er die Position des Marketingleiters bei DAIKIN in München übernahm.

Mit welcher Aufgabe sind Sie an Martin et Karczinski herangetreten?
 
Zuerst galt es, DAIKIN Germany als neue Marke im Bereich Luftwasserwärmepumpen in Deutschland und Europa zu positionieren. Über die Referenz Occhio war man bei uns im Unternehmen auf Martin et Karczinski aufmerksam geworden. Der erste positive Eindruck verstärkte sich bei mir persönlich noch, als ich die Agenturräume zum ersten Mal betrat. Das Gefühl, es hier mit einem besonderen Highend-Anbieter zu tun zu haben, wurde im Folgenden nur bestätigt.
 
 
Was unterscheidet Martin et Karczinski noch von anderen Agenturen?
 
Die Bereitschaft und Haltung von Herrn Karczinski, sich in komplexe Themen einzuarbeiten, übersteigt übliche Werbemechaniken. Während des zwei-, dreijährigen Workshop-Prozesses mit dem Thema Organisationsentwicklung, hinter dessen Ergebnis schließlich das gesamte deutsche Management von DAIKIN stand, hat die Chemie gestimmt – weil sie auch psychologisch gut geführt wurden.
 
 
Wie stehen Sie heute zu den Ergebnissen – beispielsweise zum Claim ›Leading Air‹?
 
Die Ergebnisse unserer Workshops ziehen wir seit Jahren abteilungsübergreifend zurate, wenn es darum geht, die Marke DAIKIN und ihre Zielgruppen exakt zu definieren.
 
 
Wie verlief die Implementierung der erarbeiteten Werte bei Daikin?
 
In einem ingenieursgetriebenen Unternehmen müssen Sie schon einiges an Überzeugungsarbeit leisten, damit Markenarbeit nicht als ›Schönwetterprojekt‹ angesehen wird. In Zeiten, in denen die Technik unterschiedlicher Anbieter immer ähnlicher und damit auch immer austauschbarer wird ist es umso wichtiger, sich als Marke klar vom Wettbewerb abzugrenzen – was uns zum Glück gelungen ist.